Die Gladbecker Autoren Brigitte Vollenberg, Halina Monika Sega, Dirk Juschkat, Harald Landgraf und Rainer Wüst stellten sich am 03. Mai 2012 einem interessierten Publikum. Unser Bürgermeister, Ulrich Roland, hatte eingeladen und der Ratssaal der Stadt Gladbeck  wurde  in einen Lesesaal umfunktioniert. In großer Runde bekamen die fünf  Autoren, die unterschiedliche literarische Richtungen vertreten, die Gelegenheit, sich einem interessierten Publikum vorzustellen.

Rainer Wüst eröffnete den Leseabend mit einer amüsanten Kurzgeschichte, in der es um 80.000 Worte und die Festnahme eines Kriminellen ging.

Harald Landgraf stellte eindrucksvoll Auszüge aus dem Abenteuer des „Ritter Papp Pepper” vor. Der Zungenbrecher, brillant vorgetragen, zauberte immer wieder ein Lächeln auf das Gesicht der Zuhörer.

Halina Monika Sega las Auszüge aus ihrem in wenigen Tagen erscheinenden Buch „Die 11. Hexe” vor. Es ist ein Kinderbuch, das ehemals als Theaterstück, aufgeführt durch die Jugendkunstschule, jetzt auch als Buch zu kaufen ist.  Lesungen vor Grundschülern haben bereits viele Kinder begeistert. Auch an der Gladbecker Aloysius-Schule war sie bereits zu Gast.

Brigitte Vollenberg las die Dialoggeschichte, „Ich dich auch”, mitten aus dem Leben, nachvollziehbar und vor allem lustig. Mit diesem Text belegte sie auf einer Ruhrgebietsbühne in Bochum im Wettstreit den 1. Platz. Die Geschichte wird  in „Best-of-Wort-Café” veröffentlicht werden. Die Kurzgeschichte „Mäusefreundschaft” ist bereits in der Anthologie „Sprechende Tierwelt” erschienen. Kostproben ihrer literarisch-kriminellen Ader sind in wenigen Tagen im Café Stilbruch zu hören.

Mit unvergleichlicher Stimme präsentierte Dirk Juschkat lyrische Texte. Seine Gedichte sind einfühlsam und realitätsnah. Er bezeichnete sie selbst als gereimte Kurzgeschichten. Sie spiegeln das Leben und sie erreichen das Herz des Zuhörers.

Dank an die Buchhandlung Tümmers, Gladbeck, Postallee 3, die im Ratssaal den Büchertisch bestückte und dafür sorgte, dass das vorgetragene Wort auch mit nach Hause genommen werden konnte. Viele Veröffentlichungen der Gladbecker Autoren sind bei Tümmers vorrätig. Auf einem extra eingerichteten Büchertisch braucht niemand lange zu suchen, und wird schnell die Gladbecker Autoren entdecken.

Alle fünf Autoren sind Ruhrgebietsautoren, und sie sind stolz darauf. Die WAZ vom 05.Mai 2012 schrieb, Zitat: „Das Ruhrgebiet kann mehr als Kohle, Stahl und Fußball. Hier ist längst auch die Kulturszene zu Hause. Und die inzwischen sehr aktive heimische Literaturszene gewinnt immer mehr an Fans.”