1101_mords-musik_cover_v12vec.inddGunther Emmerlich,
Sylke Tannhäuser, Hrsg. 

BUCHVOLKverlag

Mords-Musik
Einband: Paperback
Erscheinungsdatum: 06.Oktober 2014
Preis: 12,90 €
ISBN: 978–3‑944581–10‑1

 

Da Da Da Dah! Da Da Da Dah! Na? Hören Sie was?

So klopft das Schicksal an die Pforte! Das kriminelle Schicksal in diesem Falle. Böse Menschen kennen durchaus Lieder…, spielen ein Instrument oder gehen in die Oper. Es muss ja nicht immer gleich Mord sein. Eine kleine Mord-Musik reicht auch – wie es Gunther Emmerlich in seiner Geschichte „Ohne Tote“ beschreibt. In diesem Buch geht es um Musik. Um gefahrbringende Melodien, Kriminal-Tango In der Taverne und Mimi, die im Bett noch liest. Loten Sie mit uns die moralischen Tiefen der hohen Kunst aus und erkennen Sie: Verbrechen kann auch komisch sein – es ist alles eine Frage der richtigen Musik. Kriminelle Kantaten, infame Instrumente, arglistige Arien, satanische Sänger – hier finden Sie alles versammelt –bis hin zum musikalischen Mord.”

Mit diesen Worten stellt der BUCHVOLKverlag die neue Anthologie Mords-Musik auf seiner Webseite vor. Ich freue mich sehr, mit einer Kurzgeschickte in diesem Buch vertreten sein zu dürfen. Mein Text trägt den Titel: Frage und Antwort. Inspiriert hat mich der Song des Herner Singer-Songwriters Edy Edwards: „Jeder Tag” von der CD 1989.

Edy Edwards Hier kann der Song heruntergeladen werden. Beim Lesen ist es eigentlich ein Muss, den Song zu hören. Die Anthologie Mords-Musik  gibt es im Buchhandel, aber auch bei mir. Übrigens, die CDs  kann ich auch liefern.