Nikolausmarkt *** Gladbeck *** 2. Advent

Es ist nicht allein die Aussicht auf den Verkauf von Büchern, die die Gladbecker Autoren des Literaturkreisels alljährlich am Nikolausmarkt auf dem Rathausvorplatz teilnehmen lässt. Im Vordergrund steht der Kontakt zu den Gladbeckern, das Gespräch und die Begegnung und das Erleben einer Gemeinschaft als Bürger einer Stadt.

Ja, es gibt sie nämlich, die Gladbecker, die sich für die schreibende Kunst begeistern. Sie bieten nicht Selbstgebackenes und Selbstgebasteltes, sondern Selbstgeschriebenes. Das Spektrum, das sie abdecken, ist groß und reicht von Krimi und Fantasy-Geschichten, Weihnachtsgeschichten und humorvollen Büchern, Kinderbüchern und Lyrik vom Feinsten bis hin zu heiteren, amüsanten Urlaubsgeschichten.

Die schlechte Wetterlage am Sonntag: Schnee, Schneeregen und schließlich anhaltender Regen ließen so manchen Nikolausmarktbesucher Zuflucht unter dem Vordach einer Verkaufshütte suchen. Die Chance für Gespräche. So erfuhr mancher, dass die Autoren an unterschiedlichen Leseorten ihre Texte vorstellen und dadurch das Buch zum Konsumenten bringen.

Wir lesen im Hospiz und in Seniorenheimen, in Kirchen und auf Pfarrfesten, in Cafés, Kneipen und Fahrschulen, auf Wanderungen unter freiem Himmel und auf Einladung unseres Bürgermeisters im Ratssaal, in Stadtteil- und Seniorenbüros, in Schulen und Kindergärten und freuen uns über jedes Kind, das sich fürs Lesen begeistert. Natürlich kann man uns auch an den klassischen Leseorten finden, in Buchhandlungen und Büchereien.

Selbstverständlich freuen wir uns auch über Buchverkäufe, und so manches Exemplar der Literaturkreisel Autoren wird in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen.